Bipolare Selbsthilfegruppe

Die bipolare Selbsthilfegruppe Zwei Gesichter begrüßt Sie auf der eigenen Internetseite.

Die bipolare Selbsthilfegruppe bietet auf ihrer Webseite

  • Informationen zu der bipolaren Störung
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Erfahrungsberichte und Erfahrungsaustausch
  • Regelmäßige Treffen in Schlüchtern
  • Informationen und Hilfe für Angehörige

Termine und Treffen

Die bipolare Selbsthilfegruppe trifft sich jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat um 17.00 Uhr im Konferenzraum der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Kurfürstenstr. 17,  36381 Schlüchtern.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Warum die bipolare Selbsthilfegruppe gegründet wurde

Die bipolare Selbsthilfegruppe will Menschen, die an einer bipolaren Erkrankung leiden, mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die Selbsthilfegruppe „Zwei Gesichter“ wurde vom Initiator Karl-Rudolf Blum zusammen mit Frau Dr. Susanne Markwort, der Chefärztin der  Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Schlüchtern, ins Leben gerufen.

Karl-Rudolf Blum leidet wie viele andere Menschen an großen Stimmungsschwankungen. Diese reichen von extremen Hochs (Manie) bis hin zu tiefer Verstimmung (Depression). In der Medizin spricht man von sogenannten „bipolaren Störungen“. Oftmals wird das jedoch in der Behandlung verkannt und lapidar als Depression abgetan und auch so behandelt.

Die Selbsthilfegruppe verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz  und eine große Menge an Informationen, die diese Erkrankung betreffen. Sie weiß um die Probleme und Situationen der Menschen mit gleichem Krankheitsbild.

So erreichen Sie die Selbsthilfegruppe:

Karl-Rudolf Blum
Wirtheimer Straße 23
63607 Wächtersbach
Tel. 06053-3360
Mail: info@bipolar-selbsthilfegruppe.de

Die Selbsthilfegruppe „Zwei Gesichter“ wird unterstützt von der AOK Hessen, der Gesundheitskasse.


Weiterführende Links